Kontakt

BurdaSolutions auf dem IT-Day in München

18.06.2019

Beim IT Day in München konnten Studierende im Rahmen von Fachvorträgen ihr Wissen erweitern und in den Pausen ihr Können bei einem Kickerturnier unter Beweis stellen. Außerdem blieb genügend Zeit, um mit den Mitarbeitern  renommierter Unternehmen kräftig zu netzwerken. Joachim (Valiton), Christian (Hubert Burda Media) und Lucas (CTO Office) waren auch mit von der Partie.
In einem interessanten Vortrag zeigte Joachim die Landschaft von Cloud Native-Applikationen auf. Dabei handelt es sich um Anwendungen, die speziell für den Cloud-Betrieb entwickelt wurden. Dadurch können Unternehmen einen höheren Grad an Geschwindigkeit und Agilität erreichen. Doch nur wenigen ist klar, inwieweit dies die tägliche Arbeit von Softwareentwicklern verändert. “Joe” erklärte den Studierenden, mit welchen Aufgaben und Challenges sich diese künftig auseinandersetzen müssen und welche Fähigkeiten in Zukunft noch stärker gefragt sind.

Fragen an unseren Referenten Joachim

1. Was hast Du vor Deiner Zeit bei der Valiton gemacht?
Ich programmiere mit Leidenschaft seitdem ich 14 Jahre alt bin. Mein erstes kommerzielles Projekt erfolgte noch vor meinem Abitur. Es folgte die Gründung mehrerer Start-Ups, jeweils mit starkem Tech-Fokus. Die letzten zehn Jahre konnte ich die Valiton GmbH sowohl bei der Softwareentwicklung, als auch organisatorisch und kulturell aktiv mitgestalten.

2. Welches Deiner Projekte war bisher am spannendsten und/oder am herausforderndsten?
Es waren eindeutig zu viele, um sie alle aufzuzählen! Mein erstes großes Projekt trug den Titel „Vernissage“ (damals noch  durchgeführt auf dem Atari ST) und datiert zurück in die Jahre 1989 – 1992. In den letzten Jahren habe ich gemeinsam mit verschiedenen Teams Cloud-native Apps entwicklelt (Stichworte: Cloud, Data Lakes, Big-Data, Datawarehouses, Microservices, Kubernetes und DevOps).

3. Was ist Dein größtes Hobby? Was machst Du in Deiner Freizeit?
Meine Arbeit ist mein Hobby. Ich liebe es Neues zu lernen. Aktuell beschäftige ich mich privat mit Flutter.io, Kotlin und funktionaler Programmierung.

Zurück zur Übersicht