Kontakt

Digital-Experte auf Analog-Zeitreise

24.10.2019

Tagsüber jongliert er mit Software, Hardware und digitalen Daten, nach Feierabend widmet er sich einer gänzlich anderen Technik – der analogen Fotografie. Christian Möhle vom BurdaSolutions IT Service Desk fotografiert, entwickelt und vergrößert analoge Fotos, die er regelmäßig in seinem Atelier „ForumPhoto“ in Offenburg ausstellt – am 1. November führt die Zeitreise zu Aenne Burda.
Back to the roots
Alles begann mit der Idee, gemeinsam mit drei anderen Fotografen ein altes Industriegebäude zu renovieren. Die Herausforderung: Dort jeden Monat neue Werke präsentieren. Ende September dann die Premiere bei den „Offenen Ateliers Offenburg“: Ihre erste Ausstellung führte die vier Fotografen zurück in die 40er Jahre. Christian tauchte in die Vergangenheit und sein Fotopapier in der Heim-Dunkelkammer in Entwicklerflüssigkeit. Über das Ergebnis berichtete sogar die lokale Presse: „Hier findet sich eine exquisite Auswahl von Porträts, Verfallsästhetik in Schwarz-Weiß und monumentale Wolkenbildern“, lobt die Badische Zeitung.
Digitale Arbeit – analoges Hobby: Größer kann der Unterschied kaum sein, meint man. Gibt es vielleicht doch mehr Gemeinsamkeiten als man denkt, oder ist der Kontrast ein guter Ausgleich? „Sowohl als auch. Gemeinsam mit meinen Kunden in den Redaktionen ist die Suche nach dem Motiv, dem Aufmacher, dem Foto, welches Menschen bewegt und verharren lässt. In Schwarz-Weiß die Konzentration auf das Wesentliche. Um es richtig einzufangen, muss ich die Technik beherrschen. Ein guter Ausgleich ist dabei, dass ich in der analogen Fotografie akribisch mit Licht und Händen, ohne Computer, arbeite“, erklärt Christian.

Zurück zur Übersicht