Kontakt

Probleme lösen mit KI – Elements of AI: Kapitel 2

04.09.2020

Der Problemlösungsprozess ist für jeden Menschen ein wichtiges Instrument. Da KI das menschliche Gehirn nachahmen soll, ist dies auch eine wichtige Funktion für den Computer. Aber damit das bei der KI annähernd so wie bei einem Menschen funktioniert, bedarf es mehrerer Konzepte.

Es gibt meistens viele verschiedene Möglichkeiten ein Problem zu lösen. Hierbei entscheidet man sich natürlich für den Weg, der in dem Moment am besten zur Jeweiligen Situation passt. Hierbei sind bestimmte Kriterien wie z.B. Zeit, Aufwand oder Kosten zu berücksichtigen. Die KI benutzt für die Bestimmung Mathematik. Bei einem Problem wird zunächst jeder mögliche Schritt zur Lösung mit einem Zustand versehen. Anschließend wird die bestmöglichste Option angewendet.

Oft wird eine Problemlösungs-KI bei Spielen benutzt. Hierbei spielt die Wertminimierung und -maximierung eine große Rolle. Denn zur Entwicklung einer KI, die eigenständig versucht, das Spiel zu gewinnen, muss zunächst jedem möglichen Endergebnis ein numerischer Wert zugeordnet werden. Hier wird bei zwei Spielern mit -1, 0 und 1 gearbeitet, wobei 0 für „unentschieden“ steht. Dann wird geschaut, welcher Weg die KI zum Sieg führt und danach gehandelt. So funktioniert das für Spiele, bei denen jedem Spieler alle Informationen bekannt sind und die deterministisch aufgebaut sind. Dazu zählen zum Beispiel Tic Tac Toe, Vier gewinnt und auch Schach.

 

Zurück zur Übersicht